MÜSIAD Berlin

Der Unabhängiger Industrieller und Unternehmer Verein MÜSIAD Berlin wurde 1994  gegründet und im Mai 2017 bezüglich einer Umstrukturierung aufgrund von vereinspolitischen Anpassungen wieder ins Leben gerufen. Der interkulturell ausgerichtete Verein gilt als eine offene, neutrale und dynamische Organisation und hat seit 2017 insgesamt 120 Mitglieder.

Gründung

Der Verein wurde als Berliner Standort 1994 von unabhängigen Berliner UnternehmerInnen gegründet, die international wirtschaften. Die Zentrale in Istanbul wurde am 09. Mai 1990 von damaligen Visionären gegründet. Weltweit mit insgesamt 222 Standorten 60.000 eingetragenen UnternehmerInnen mit 1,6 mio. beschäftigten hat der Verein Unabhängiger Industrieller und Unternehmer mit dem Hauptsitz in Istanbul eine positive Reputation und organisiert in bestimmten Abständen Messen, Workshops, Konferenzen und Fortbildungen für ihre Mitglieder. Der Verein fördert die Vernetzung ihrer multikulturellen Mitglieder und schafft eine international-wirtschaftliche Brücke mit der Vereinsphilosophie, die auf Gerechtigkeit, Gleichheit, Frieden, Sicherheit, Wohlfahrt und Glückseligkeit basiert. Vor allem vernetzt der Berliner Verein ihre Mitglieder mit Unternehmen in der Türkei. Weiterhin ist der Verein bemüht als Garant für den technischen Fortschritt, Dialog und die Zusammenarbeit zwischen Mitgliedern zu fungieren.

Verhaltenskodex Verein

Eine kulturelle, staatliche und nationale Unabhängigkeit, die auf die Gleichstellung und Gleichberechtigung basiert, zeichnet die Vereinskultur von MÜSIAD Berlin aus. Des Weiteren stellt sich der Verein gegen gesellschaftliche Polarisierung, Fremdenfeindlichkeit und distanziert sich von jeglicher extremistischer Ideologie. Die hohe Frauenquote im Vorstand spiegelt auch die Geschlechtersensibilität im Verein wider. Berliner UnternehmerInnen aus verschiedenen Bereichen (Automobilbranche, Gastronomie, Zulieferer, …), Nationalitäten, Kulturen und Altersgruppen sind im Verein aktiv. Die Wechselwirkung zwischen Wirtschaft, Bildung und Gesellschaft und die Rolle von MÜSIAD wird mit folgenden Sätzen sehr deutlich:

In großen Bundesländern ist der Verein vertreten und hat es durch bemerkenswerte Engagements geschafft, Ministerien als Kooperationspartner zu gewinnen.

Die tradierten Strukturen des Vereins wurden 2015 erneuert, um die gegenwärtigen wirtschaftlichen-sozialen Gegebenheiten gerecht zu werden. Die reflexive Wahrnehmung der gesellschaftlichen Verantwortung sah der Verein die Auflösung von nicht tragbaren Strukturen als eine Essenz für die Existenz des Unternehmervereins. Die eingeführte Diversity Orientierung des Berliner Unternehmervereins führte zu neuen Partnerschaften und Kooperationen mit verschiedenen staatlichen und nichtstaatlichen Organisationen. Die aktive Teilnahme an bedeutenden Arbeitsgremien von wirtschaftspolitischen Partnern, sowie die soziopolitische Repräsentanz der migrantischen Ökonomie ist aus der Vereinssicht die primäre Aufgabe als Organisation in der pluralistisch orientierten Gesellschaft, die in Berlin vorhanden ist.

Young MÜSIAD Berlin

Young MÜSIAD Berlin wurde 2006 als eine Vereinigung für Studierende und junge UnternehmerInnen gegründet und bietet einen Raum für den sozialen wirtschaftlichen Austausch von Erfahrungen und vernetzt insgesamt 30 aktive Mitglieder. Sie mobilisiert und organisiert junge UnternehmerInnen im Alter von 18 bis 30 Jahre zur aktiven Gestaltung von Wirtschaft, Innovation, Technik und Gesellschaft. Die Interkulturalität der Jugendorganisation wird als Bereicherung für den Verein definiert und sieht darin die Stärke in der pluralistischen Gesellschaft. Sie ist bemüht die Mitgliederzahl zu erhöhen, den jungen Unternehmerinnnen bei der Existenzgründung durch aktive Unterstützung zur Seite zu stehen und ihre Partizipation in der Geschäftswelt zu fördern. Die Jugendorganisation misst den Erfolg nicht an den schwarzen Zahlen eines Betriebs, sondern sieht die gesellschaftlichen Probleme als eine vereinstechnische Herausforderung, die durch aktive Teilnahme des Vereins gelöst werden müssen.